17. November 2020 ✦ by Any

Lesezeit: 13 Minuten

Intimbehaarung Frau

Tauche ein in den Dschungel zwischen deinen Beinen

»Intimbehaarung Frau« lässt gleich tausend Bilder in meinem Kopf aufsteigen: 

Fancy Frisuren, dichter Dschungel, aalglatt rasiert.

Vom Schwimmunterricht in der Schule bis heute in der Sauna.

Außerdem Bilder aus Pornos, Zeitschriften, Filmen, die mir alle die eine Wahrheit über die Intimbehaarung der Frau erzählen wollen.

Irgendwann war ich dann verwirrt: Was soll ich denn jetzt mit meiner Intimbehaarung machen?

Gibt es ein richtig sexy und super abstoßend, wenn es um Intimbehaarung von Frauen geht?

Oder ist alles sexy, alles schön und alles natürlich?

Brauche ich die nötige Confidence, um bestimmte Frisuren zu tragen und wenn ja, habe ich die?

Kennst du diese Fragen?

Ich kenne die.

Von mir, von anderen Frauen, von Männern.

Über »Intimbehaarung Frau« herrschen jede Menge Ansprüche.

Wer sagt, was sexy und richtig ist?

Mann oder Frau?

Mensch oder Internet?

Guess what: YOU GIRL! 

Du willst noch mehr Female Empowerment?

Dann lies auch »Filme für Frauen« (Link).

Ich weiß heute, welche Intimbehaarung ich an mir mag.

»Intimbehaarung Frau« - dieses große, unübersichtliche Thema wurde für mich zu einem klaren:

Ah, das ist also »Intimbehaarung Any«.

Das habe ICH gewählt. 

Willst du auch DEINE Intimbehaarung entdecken?

Herausfinden, was dir steht und was du angenehm findest?

Intimbehaarung Frau 1

Willst du entdecken, was du mit deiner Intimbehaarung als Frau alles anfangen kannst?

Erkennen, dass du das aber absolut nicht musst?

Intimbehaarung Frau - Erforschen, kreativ ausleben, stolz präsentieren.

Heute, hier und jetzt wird deine Intimbehaarung richtig schick und in ihre Lieblingsform gebracht!

Lies weiter und lass dich inspirieren.

Wie ich lernte, die Welt auszusperren.

Weißt du, warum mir mein Intimbehaarung-Frau-Weg richtig gut tat?

Er war für mich ein Weg der Heilung.

Der körperlichen und der seelischen Heilung.

Warum?

Vor allem wie?

Das erfährst du im Laufe des Artikels.

Jetzt will ich dir ganz kurz von meinem Weg erzählen.

Dann weißt du, welch schönes Abenteuer dich und deine hübsche Vulva erwartet.

Lies auch »Vulva Formen« (Link).

Es fing eben mit diesem Flaum in der Schulzeit an.

Damals hatte ich noch natürlich blonde Haare und war umso irritierter, dass meine Intimbehaarung komplett schwarz daherkam.

»Huch, hallo! Hast du dich vielleicht in der Farbe geirrt?«

Heute bin ich irgendwie natürlich braunhaarig.

Als hätte sich meine Kopfbehaarung der Intimbehaarung anpassen wollen. 

So, da saß ich nun, mit einem schwarzen Flaum, der zum schwarzen Busch wurde.

Und hörte eingeschüchtert und verängstigt meinen Mitschülerinnen zu.

Da war dieses eine Mädel, selbstbewusst und vorlaut, dass sich nicht rasierte.

Nirgends!

Und das missfiel der glattrasierten Meute.

Schnell kaufte ich mir einen Rasierer und zack: Die nächsten Jahre lebte ich ganz selbstverständlich mit meiner glattrasierten Muschi.

Als wäre ich eben nie in die Pubertät gekommen. 

Was soll’s ?

Tja, es sollte jede Menge sein: Ich wurde älter und shit, meine Muschi juckte ständig.

Ich bekam Blasenentzündungen.

Das Antibiotikum dagegen zerstörte die Schleimhaut meiner Muschi.

Das führte zu Jucken.

Ein Teufelskreis, der erst aufhörte, als ich zwei Erkenntnisse erlangte:

  1. 1
    Wenn ich mich nicht rasiere, hört das Jucken auf.
  2. 2
    Wenn ich kein Antibiotikum mehr nehme, sondern andere Mittel gegen Blasenentzündung finde, hört das Jucken auf.

Weißt du was?

Ich entschied mich für beides.

Und bis heute: Keine Blasenentzündungen und kein Jucken mehr.

Du kannst dir nun denken, für welche Intimfrisur ich mich entschieden habe: Einfach wachsen lassen.

Dann trimme ich wieder alles ab und lasse in Ruhe nachwachsen. 

Der natural style also. 

Ich kann dir sagen: Dieser Style will mit Confidence getragen werden.

Weil die Welt will mir immer ungefragt ihre Meinung kundtut.

Aber keine Sorge, das kann richtig Spaß machen, wenn das Mindset stimmt: Denn das ist meine Muschi.

Gesund und munter, die Gute.

Sie hat entschieden, ich setze nur um. 

Du willst dein Mindset auch ändern?

Die Meinung DEINER Muschi erfahren?

Here you go.

So kannst du die für dich beste Entscheidung treffen.

Jetzt bist du dran, liebe Leserin.

Kennst du das fiese Jucken, ein schmerzhaftes Kratzen, ständige Irritationen an der Schleimhaut deiner Mumu?

Dann lass deinen Tempel zwischen den Beinen einfach mal in Ruhe.

Auch wenn das anfangs herausfordernd sein mag, weil es zum Beispiel den ersten Monat über nur jucken kann. 

Diesmal aufgrund der nachwachsenden Haare, also keine Schleimhaut-Irritation mehr.

Lass sie zur Ruhe kommen.

Schaue danach, wenn ihr beide beruhigt und entspannt seid, weiter.

Willst du deine Intimbehaarung (gezielt) wachsen lassen?

Hast du Lust auf abgefahrene Frisuren?

Oder willst du einfach wieder alles abrasieren?

Vielleicht kennst du solche Irritationen an der Schleimhaut gar nicht?

Glück gehabt!

Dann bin ich sicher, dass du dennoch  Irritationen in deinem Umfeld  begegnet bist.

Denn die kennen wir Frauen fast alle.

Was sagen die anderen zu deiner Intimbehaarung?

Vermutlich jede Menge.

Welche Kommentare hast du schon gehört in deinem Leben?

Von Männern, von Frauen?

Von deinen Eltern, der Frauenärztin*dem Frauenarzt, deiner Partnerin*deinem Partner, Fremden, deinen Freund*innen?

Oder von den Medien?

Filmen, Büchern, Zeitschriften, Pornos?

Wer hat sich da schon alles bei dir eingemischt?

Ab heute niemand mehr.

Weil du jetzt beginnst, deine Intimbehaarung stolz und bewusst zu tragen.

Intimbehaarung Frau 2

Wenn dann wieder Verwunderungen auftreten, dann fliegen die einfach an dir vorbei.

Negative Glaubenssätze nisten sich nicht mehr bei dir ein. 

Mehr Inspiration und Mindset-Change findest du in diesen großartigen Beiträgen von Glanz & Natur und dem Vulvalution Magazin:

»Körperhaare ein Tabu?« (Link)

»both sides are ok« (Link)

»redefine femininity« (Link)

Also:

Triff hier DEINE Entscheidungen.

Höre deiner Muschi zu und lass die Haare ihre Geschichten erzählen.

Das ist dein Körper und das ist deine Intimbehaarung.

Du bist die Frau, die sich wohlfühlen soll.

Du bist die Besitzerin dieser sexy, perfekten Intimbehaarung.

Egal, für welche Intimfrisur du dich entscheidest.

Wurscht, ob du volles oder dünnes, helles oder dunkles, krauses oder durchscheinendes Haar hast.

Das ist niemand anderes Brei, als dein eigener.

Es ist Zeit, deine Minuten vorm Spiegel, in denen du hektisch deine Frisur checkst, bevor du aus der Tür stürmst, einer anderen Behaarung an dir zu widmen.

Vielleicht magst du dich ja jetzt täglich liebevoll deiner Intimbehaarung zuwenden.

Möchte sie dieses oder jenes Höschen?

Will sie nochmal zurecht geschnitten oder einfach in Ruhe gelassen werden?

Braucht sie eine wohltuende Ölmassage?

Die Antwort kann heute eine andere sein, als morgen.

Höre immer wieder achtsam hin. 

Indem du deiner Intimbehaarung sanfte Aufmerksamkeit schenkst, begibst du dich auf den Weg der Heilung, des Selbstbewusstseins, der Sexyness.

Lies auch »Sexy sein« (Link)

Warum?

Weil die Intimbehaarung das Tor zu deinem Tempel ist.

Sie legt sich wie ein Moosbett über deine Vulva und schützt den intimsten Bereich deines ganzen Körpers.

Ich schlage dir diese Definition vor:

»Intimbehaarung Frau« = Die Ranken am Tor in deine innere Welt.

Vergiss den anderen Bullshit, den die Welt da draußen erzählt.

Schmücke und pflege die Ranken.

Lass sie wachsen oder stutze sie zurück.

Jede Gärtnerin hat ihren eigenen Geschmack.

Setze deinen ab jetzt jeden Tag, jede Woche, jeden Monat in die Tat um und pflanze deinen eigenen Rosengarten.

Intimbehaarung Frau: Vom zarten Pflänzchen zum romantischen Cottage-Garten

Es gibt zwei ganz tolle Wegstationen, auf der Reise zu deiner Intimbehaarung.

Station 1: Safe Muschi Space

Station 2: Open up

Beginnen wir mit Station 1.

Egal, ob du deine Haare, um jeglichen Schleimhautirritationen entgegen zu wirken, erstmal wachsen lassen willst, oder happy mit dem bist, was gerade da ist: Das hier ist deine Wohltue-Station.

Wofür die gut ist?

Um dich mit deiner Intimbehaarung vertraut zu machen.

Indem du sie kennenlernst, begreifst du auch, was sie möchte.

Ist genauso, wie mit deiner Kopfbehaarung:

Ich wette, du hast schon verschiedene Frisuren ausprobiert.

Vorm Spiegel durch einiges Hin- und Herprobieren hast du bestimmt einen tollen Haarschnitt gefunden.

Also, jetzt steht das Gleiche für die Intimhaare zwischen deinen Beinen an. 

Ein ganz praktischer Hinweis zu Anfang:

Lass ab jetzt und für immer jegliche Shampoos und Waschgels und Cremes weg.

Deine Muschi reinigt sich selbst und braucht überhaupt nichts, was von Außen auf sie einwirkt.

Wenn du vom Rasieren oder Waxing tatsächlich trockene Haut hast, dann nutze ruhig ein schönes Kokosöl oder Olivenöl.

Das verträgt diese sensible Haut gut.

Ansonsten ist dein einziges Treatment Wasser.

Jetzt kann sich deine Intimbehaarung ganz frei entfalten.

Intimbehaarung Frau 3

Mache es dir gemütlich.

Lege dir einen Handspiegel zurecht.

Lasse schöne Musik laufen. 

Ich habe 3 wertvolle Ideen für dich in deinem Safe Space:

1. Schreibe einen Steckbrief über deine Intimbehaarung.

Schaue sie dir mit einem Handspiegel genau an und erforsche sie:

Welche Farbe hat sie?

Welche Struktur hat sie?

Bis wo wächst sie und ab wo geht sie in die Beinhaare über?

u.s.w.

2. Daraus kannst du jetzt viele positive Rückschlüsse ziehen:

Welche Unterwäsche passt gut zu ihr?

kleiner Höschen Tipp am Rande, für die Zeit deiner Menstruation:  »Ooia« (Link)

Was magst du besonders gerne an ihr?

Welche Vorteile liegen in ihrer Farbe, Struktur und Form?

Welche Frisuren könnten ihr stehen?

Hast du vielleicht sogar Lust auf ein Piercing?

Lies auch »Nippelpiercing Schmerzen« (Link)

Sei kreativ und probiere dich mutig und bunt aus.

Es wird wundervoll sein.

3. Würdige deine Intimbehaarung!

Sie schützt dein Heiligtum.

Ihr Wachstum bedeutete den Übergang vom Mädchen zur Frau in dir.

Ihr Ursprung liegt in unserem eigenen Ursprung: In dieser wilden Frau, die einst nackt und stark durch die Prärie rannte.

Lange bevor ihr Pornos und Zeitschriften Verunsicherung einflößten.

Ohne ihre Intimbehaarung wäre diese Frau aufgeschmissen gewesen.

Die hat also einen ganz konkreten Sinn.

Du darfst ihr dafür danken.

Sie ist mehr, als nur ein nerviges Überbleibsel der Steinzeit.

Und Station 2?

Öffne dich der Welt!

Intimbehaarung Frau 4

Rede mit deinen Freundinnen darüber.

Geht gemeinsam zum Waxing, zuckert euch gegenseitig oder vereinbart eine »Intimbehaarung-Wachsen-lassen« Challenge.

Verabredet euch zum Unterwäsche shoppen oder für die ganz Mutigen: Schaut gemeinsam hin.

Findet heraus, wie unterschiedlich und einzigartig ihr seid.

Rede über deine Intimbehaarung bei den Menschen, bei denen du dich sicher fühlst: Deine beste Freundin*dein bester Freund, dein*e  Partner*in, deine Mum?

Glaub mir, der Kreis derer, bei denen du dich sicher fühlst, wird mit jeder Öffnung zur Welt, die du dir zutraust, größer.

Irgendwann ist es dann die ganze große Welt, in der du dich einfach sicher mit deiner Intimbehaarung fühlen kannst.

Denn genau das ist ja auch ihre Funktion: Sicherheit für deine Muschi.

Schenke also jetzt deiner Intimbehaarung den Raum, den sie zum Wirken braucht.

Toller Nebeneffekt: Das Tabu um die weibliche Intimbehaarung wird gebrochen.

Das wird dich frei und gestalterisch im Umgang mit deiner Intimbehaarung machen.

Gleichzeitig wirst du anderen Frauen das gleiche Geschenk machen:

Indem du mutig voran schreitest, werden andere dir folgen.

Fühlst du, wie wichtig deine Intimbehaarung ist?

Egal, ob du sie wachsen lässt oder nicht:

Sie hatte einen tiefen Sinn.

Der ist heute entweder ganz praktisch, indem die Haare jegliche Irritationen von deiner Muschi fernhalten.

Und/oder der ist heute symbolisch, indem du den Ursprung der Weiblichkeit und des Frauseins in deiner Intimbehaarung ehrst.

Ich fühle vor allem, dass ich dich ab hier dir selbst überlassen kann.

Du bist nun angekommen im Kreise der Frauen, die einen weiteren Teil ihres Körpers zurückerobert haben: Die Intimbehaarung! 

Genieße die Entdeckungsreise und schreibe uns gerne, welche wunderschönen Märchen uns deine Haare erzählen 

Du hast Lust, auf eine noch tiefere, noch intensivere Entdeckungsreise zu dem Tempel zwischen deinen Beinen?

Zum Tempel der Lust?

Dann melde dich direkt unter diesem Artikel zu unserem kostenlosen E-Mail-Kurs an!

Ich freue mich auf dich.

Deine Any 

Lesezeit: 13 Minuten


Das könnte dich auch interessieren:

Filme für Frauen

Tinder Geschichten

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>